Wege aus der Stressfalle



Viele Menschen verlieren beim Jonglieren mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie die Balance und finden sich plötzlich oder auch schleichend in der Stressfalle wieder – ist der Stress erst einmal da, dann ist es oftmals gar nicht so einfach, aus dieser Falle wieder rauszukommen und den Stress loszuwerden.



Wege aus der Stressfalle

Egal ob Berufstätige mit Doppelbelastung, engagierte Selbstständige oder Angestellte, pflegende Angehörige oder Hausfrau/–mann und Mutter/Vater. Die Belastungen mögen auf den ersten Blick unterschiedlich sein, krankmachender Stress kann sich aber in jeder Lebenssituation einstellen.

Permanente Überlastung kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben und unser Lebensglück enorm beeinträchtigen. Doch was geschieht eigentlich in unserem Körper, wenn wir gestresst sind? Nach welchen Verhaltensmustern agieren wir in solchen Situationen? Und wie lassen sich diese beeinflussen?

Bei Stress laufen in unserm Gehirn Prozesse ab, die sich im Verlauf der Evolution entwickelt haben. Was einst überlebensnotwendig war, wendet sich in der heutigen Zeit jedoch gegen uns, da wir zunehmend Stress anhäufen, ohne ihn in angemessener Weise abzubauen.



Wenn wir Stressbelastungen ausgesetzt sind, müssen wir für einen Ausgleich sorgen. Das Seminar "Wege aus der Stressfalle" bietet Hilfe zur Selbsthilfe und zeigt Ihnen konkrete Wege aus der Stressfalle auf. Anhand einer Stressmarker–Analyse werden Sie Ihren individuellen Stresswert bestimmen und herausfinden, in welchen Bereichen Veränderungsbedarf besteht. Nach der Reflexion Ihrer aktuellen Situation werden Sie vielfältige Möglichkeiten der Stressverarbeitung kennenlernen, die Sie gezielt umsetzen können.



"Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet,
ist es umsonst, sie anderswo zu suchen."

(Francois de La Rochefoucauld)



Trainieren Sie Ihr individuelles Stressmanagement, steigern Sie Ihre körperliche und mentale Fitness und erfahren Sie, wie es machbar ist, den beruflichen und privaten Verpflichtungen und Wünschen gerecht zu werden.

Sie wollen mehr erfahren?
Weitere Informationen finden Sie unter www.stress–ist–relativ.de oder sprechen Sie mich an!

Yvonne Volkmar